head

Tipps gegen fettige Haare

Beatrix Zimmerer Beatrix Zimmerer
Lebensstilberaterin
Thema: Schönere Haut und Haare, Pickel

Die Talgproduktion ist ein natürlicher Vorgang des Körpers. Sie sorgt für eine feine Talgschicht, die Krankheitskeime abwehrt und die Haut geschmeidig hält. Wenn zu viel Talg produziert wird, führt das zu strähnigem, ölig glänzendem Haar. Eine solche Überaktivität kann verschiedene Ursachen haben:

  • Verdauungsprobleme, welche durch die Einnahme von Probiotika, Verdauungsenzymen und Fasern behandelt werden können.
  • Ansammlung von Toxinen und Schlacken. Dagegen leisten Entgiftung - und Darmreinigungskuren eine effektive Hilfe.
  • Hormonelle Störungen, bakterielle Infektionen, welche vom Arzt behandelt werden sollen.
  • Stress verschlimmert auch das Problem und führt zu schnell nachfettendem Haar.
  • Fehlerhafte Haarpflege. Zu heißes Föhnen und Waschen und austrocknendes Shampoo kurbeln die Produktion von Talg an. Produkte mit Rosmarin, Kamille, Schafgarbe oder Schachtelhalm sind hilfreich.

Tipps zum Haarwaschen

Tägliches Waschen wird empfohlen, aber es ist hochwichtig, das richtige Shampoo zu benutzen. Im Allgemeinen sind Shampoos mit pH 5 bei jedem effektiv. Massieren Sie es beim Waschen sanft und gleichmäßig in die Kopfhaut ein und spülen Sie es zum Schluss gründlich mit lauwarmem Wasser aus. Ein mildes Anti-Fett-Shampoo sollte man nur zwei Mal pro Woche benutzen, da es bei täglicher Anwendung die Kopfhaut austrocknet. An den anderen Tagen wird ein mildes Shampoo empfohlen, welches die Kopfhaut nicht zusätzlich reizt. Daneben muss man die Haare richtig föhnen, sie nach dem Waschen am besten lufttrocknen lassen oder sie nur kurz und mit möglichst kalter Luft föhnen. Vom Ansatz Richtung Spitzen sollten die Haare nie geföhnt werden, sondern nur umgekehrt, einfach mal kopfüber.

Ernährungsumstellung

Mit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung kann man viel für die Haare tun. Alkohol, zu würzige Speisen, tierische Fette, Lebensmittelzusätze, weißer Zucker, halbfertige und fertige Lebensmittel sollten vermieden werden. Es ist ratsam, viel faserreiche Lebensmittel, magere Milchprodukte, rohes Gemüse und täglich mindestens 2-2,5 l reines Wasser zu uns zu nehmen.

 

Verwandte Artikel

Gemeinschaft

BLOG NEWSLETTER

phone

Gesundheitstipps direkt zu Ihrem Mailbox: Für ein gesundheitsbewussteres Leben, abonnieren Sie unseren Blog Newsletter!

Antioxidans Formel mit Vitaminen

Antioxidans Formel mit Vitaminen

Füllt die verbrauchten Nährstoffe mit Vitaminen, Mineralstoffen und grünen Pflanzenstoffen nach und hilft so dem Körper beim natürlichen Entgiftungsprozess.


Probiotische Inhaltsstoffe

Probiotische Inhaltsstoffe

8 Milliarden nützliche lebende Bakterien sichern eine gesunde Dickdarm-Flora, legen das Fundament für ein starkes Immunsystem und schützen zugleich unser Darmsystem.


Verdauungsenzyme

Verdauungsenzyme

Die Digest FX Kapseln mit natürlichen pflanzlichen Enzymen fördern die Verdauung und beugen Verdauungsprobleme vor. Die Kapslen wirken gegen Blähungen, krämpfige Darmwinde, Magenbrennen, langsame Verdauung, Reizung und weitere Verdauungsstörungen.