head

Dauerhaft wässriger Stuhl deutet auf eine Erkrankung hin

Wässriger Stuhl mehrmals am Tag ist nicht normal
Wässriger Stuhl mehrmals am Tag ist nicht normal
Suren Bahidszky Suren Bahidszky
Journalistin und Gesundheitsberaterin

Google+
Thema: Durchfall

Gelegentlich wässriger Stuhl bedeutet noch kein Problem, Durchfall wegen einer Magenverstimmung kann bei jedem mal vorkommen. Anhaltend wässriger Stuhl ist aber ein Hinweis auf eine Erkrankung.

Wässriger Stuhl  ist an sich noch keine Krankheit, nur ein Symptom. Bei vielen wird er von Stress, oder von einer Lebensmittelunverträglichkeit ausgelöst.

Wässriger Stuhl mehrmals am Tag

Es kann jedem mal vorkommen, dass man dringend eine Toilette suchen muss. Falsche Ernährung (zB. fettige Speisen), Infektionen, verschiedene Entzündungen, ständiger Stress, Lebensmittelvergiftung, Nebenwirkungen von Medikamenten, gestörtes Gleichgewicht der Darmflora, Parasiten: all das kann Auslöser von wässrigem Stuhl sein. Wässriger Stuhl mehrmals am Tag kann aber keineswegs als normal betrachtet werden.

Entzündungen des Dünn- oder Dickdarms, mangelnde Enzymproduktion der Bauchspeicheldrüse, zu wenig Magensäure, oder übermäßige Gallenausscheidung können den Stuhl verdünnen. Durchfall kann auch durch Laktoseintoleranz ausgelöst werden, in dem Fall verringert sich die Produktion von Laktaseenzym, das für den Laktaseabbau verantwortlich ist, oder sie stellt sich ganz ein. Milchzucker kann nicht verdaut werden, das führt zu Verdauungsbeschwerden, darunter auch zu wässrigem Stuhl.

Die Konsistenz des Stuhls kann sich auch bei verschiedenen Darmentzündungen (Colitis Ulcerosa, Crohn-Krankheit, Reizdarmsyndrom) ändern, er wird flüssiger, breiiger.  

Jeder musste schon wegen nervösem Magen öfter auf die Toilette gehen. Die stressige Lebensweise führt zu vermehrter Ausschüttung von Kortikotropin, ein von der Hypophyse produziertes Hormon, das die Dickdarmperistaltik beschleunigt, dadurch wässrigen Stuhlgang auslöst.

Gut zu wissen, dass chronisch wässriger Stuhl ein Vorzichen von Dick- oder Enddarmkrebs sein kann.

Wie kann die Ursache vom wässrigen Stuhl festgestellt werden?

Bei lange anhaltendem wässrigem Stuhl muss man unbedingt einen Arzt aufsuchen, vor allem, wenn man früher keine ähnlichen Probleme hatte. Der Arzt führt Routineuntersuchungen durch, darunter auch Blutprobe, Urin- und Stuhluntersuchung, auch ein Ultraschall kann notwendig sein. Eventuell kann es auch zu einer Endoskopie kommen, also eine Magen- und Darmspiegelung,  mit der auch Darmkrebs nachgewiesen werden kann.

Verwandte Artikel

Gemeinschaft

BLOG NEWSLETTER

phone

Gesundheitstipps direkt zu Ihrem Mailbox: Für ein gesundheitsbewussteres Leben, abonnieren Sie unseren Blog Newsletter!