head

Natürliche Körperreinigung |Wann ist es Zeit dafür, was ist dazu nötig?

Wann ist natürliche Körperreinigung nötig?
Wann ist natürliche Körperreinigung nötig?
Suren Bahidszky Suren Bahidszky
Journalistin und Gesundheitsberaterin

Google+
Thema: Lebensstil

Traurig, aber wahr: unsere Umwelt ist mit Giftstoffen belastet. Die Entgiftungsorgane unseres Körpers müssen tagtäglich dagegen ankämpfen, damit sie ideal funktionieren können, brauchen sie Hilfe. Das bietet die natürliche Körperreinigung, die zur Neutralisierung und Entfernung der Giftstoffe beiträgt.

Environmental Working Group (EWG) führte in den letzten Jahren zahlreiche Tests mit Blut aus der Nabelschnur von Neugeborenen durch. Das Ergebnis war verblüffend: in den Proben fanden sich 287 chemische Stoffe, die das Nervensystem, den Hormonhaushalt, die Fortpflanzungsorgane und das Immunsystem schädigen können.

Ganz besonders bedenklich ist die Tatsache, dass diese 287 schädlichen Stoffe nicht durch die Nahrung oder durch Einatmen ins Organismus der Neugeborenen gelangten, die Probe wurde direkt nach der Geburt entnommen. Die einzige Erklärung dafür ist, dass die Toxine über den Organismus der Mutter in den Körper der Neugeborenen kamen.

Die Mütter trifft keine Schuld

Bevor die Mütter zur Schuldigen gemacht werden, muss klargestellt werden, dass die Giftstoffe ungewollt in den Organismus gelangen. Der Grund dafür kann Umweltverschmutzung sein, oder aber auch die Verheimlichung der Lebensmittelhersteller über die Zusammensetzung ihrer Produkte. Meistens werden zwar die Zusatzstoffe auf der Packung angegeben, also die E-Zahlen aufgezählt, die meisten wissen aber fast gar nichts darüber. Demnach wissen sie auch nicht, welche Wirkungen sie auf den Körper haben.

Deshalb ist die natürliche Körperreinigung so wichtig, sie kann auch dann nötig sein, wenn man denkt, man lebe doch gesund.

Der Organismus reinigt sich selbst

Die Ausscheidungsorgane befreien den Organismus ständig von Toxinen und von Schlackstoffen im Dickdarm. Dieser Vorgang wird Entgiftung genannt.

Das größte Ausscheidungsorgan ist zwar die Haut, trotzdem verrichten die Leber, die Nieren und de Dickdarm den größten Teil der Aufgabe. Das Blut wird von der Leber gefiltert und gereinigt. Die Gesundheit des Blutes gewährleistet die Gesundheit des ganzen Körpers, nur so ist die ununterbrochene Sauerstoffzufuhr gesichert, und auch die Toxine werden so gesammelt und (über die Leber) aus dem Körper abtransportiert. Die Regenerationsfähigkeit der Leber ist einzigartig, aber dieses Organ ist auch besonders empfindlich. Falsche Ernährung (fettige, schwere Speisen mit viel Zusatzstoffen, Alkohol) kann die Leber mit der Zeit irreparabel schädigen. Deshalb ist die wichtigste Aufgabe der natürlichen Körperreinigung, die Leberfunktion zu unterstützen, die Leber zu regenerieren und zu entlasten.

Das gleiche gilt auch für den Dickdarm, regelmäßige innere Reinigung kann seine Gesundheit bewahren und die Funktion sichern. Bei der Verdauung werden auch Giftstoffe aus der Nahrung entnommen, dieser zurückgebliebene biologische „Müll” entfernt sich über den Dickdarm aus dem Körper. Wenn man aber an Verdauungsproblemen leidet, oder sich zu viele Giftstoffe angesammelt haben, ist das gar nicht mehr so einfach.

Die Schadstoffe können sich in diesem Fall anhäufen, was zu unangenehmen Beschwerden führen kann. Das ist oft die Ursache für Blähungen, Bauchschmerzen, Darmkrämpfe, chronischen Durchfall oder Verstopfung. Man darf nicht vergessen, dass bei nicht richtig funktionierendem, mit Giftstoffen vollgestopftem Dickdarm auch die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät, das verschlimmert die Verdauung noch mehr, und schwächt auch das Immunsystem. Wichtige Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente können nicht absorbiert werden, Mangelerscheinungen können entstehen.

Wann ist natürliche Körperreinigung nötig?

Wenn man vorsorgen möchte, reicht es, zweimal im Jahr, im Herbst und im Frühling die natürliche Körperreinigung durchzuführen, das kann eine Darmreinigungskur, oder eine Entgiftungskur sein. Wenn schon Symptome aufgetreten sind, sollte man möglichst in den ersten Tagen mit der Kur beginnen – natürlich nur, wenn der Arzt nicht davon abgeraten hat. Natürliche Körperreinigung ist für Schwangere und für Kleinkinder nicht zu empfehlen.

Dr. Elson Haas, Experte des medizinischen Zentrums San Rafael in Kalifornien meint: moderne Ernährung, die reich an tierischen Proteinen, Fetten, Koffein, Alkohol und chemischen Stoffen (zB. Medikamente) ist, verhindert die optimale Funktion der Zellen und des Gewebes. Natürliche Körperreinigung, eine Reinigungskur und das Entfernen von Giften und Schlackstoffen unterstützen die gesunde Funktion des Körpers. 

Die besten Methoden

Die wichtigste Unterstützung bekommt natürliche Körperreinigung von den Lebensmitteln organischen Ursprungs, sowie von regelmäßiger Bewegung, was mindestens eine halbe Stunde pro Tag bedeutet.

Die tägliche Zufuhr von Faserstoffen ist auch wichtig, das kann man durch den Verzehr von rohem Gemüse und Obst einfach sichern. Sie fördern die Darmbewegung, entfernen Schlackstoffe aus den Darmfalten, und sorgen für regelmäßigen Stuhlgang. Man sollte leber- und darmreinigenden Tee trinken, möglichst auf nüchternen Magen, oder vor dem Schlafengehen. Wenn man eine einfache Lösung haben möchte, kann man sich unter den qualitativ hochwertigen Entgiftungs- und Darmreinigungskuren eine aussuchen. Darüber kann man sich auf einschlägigen Seiten oder aus den Meinungen der Verbraucher informieren.

Darmflora nicht vergessen

Ebenso wichtig ist, täglich Probiotika und wasserlösliche präbiotische Fasern zu nehmen. Am besten nimmt man Symbiotika, diese enthalten Pro- und Präbiotika in der idealen Menge und Zusammensetzung. Mit deren Hilfe kann als Teil der natürlichen Körperreinigung das Gleichgewicht der Darmflora schnell wieder hergestellt werden.

Verwandte Artikel

Gemeinschaft

BLOG NEWSLETTER

phone

Gesundheitstipps direkt zu Ihrem Mailbox: Für ein gesundheitsbewussteres Leben, abonnieren Sie unseren Blog Newsletter!