head

Welches Vitamin C sollte man nehmen?

Die wichtigsten Informationen zum Thema Vitamin C
Die wichtigsten Informationen zum Thema Vitamin C
Suren Bahidszky Suren Bahidszky
Journalistin und Gesundheitsberaterin

Google+
Thema: Antioxidantien

Schon in der Schule wird beigebracht, wie wichtig Vitamin C für die Funktion unseres Organismus ist. Nimmt man nicht genug davon, ist das Immunsystem nicht stark genug, und auch die Zähne und das Zahnfleisch können nicht gesund bleiben. Aber welches Vitamin C sollte man nehmen? Welches Produkt ist die beste Wahl, und wie viel braucht man davon?

Der Mangel an Vitamin C schadet in erster Linie dem Immunsystem, aber auch andere Organe können dadurch beeinträchtigt sein. Der Organismus kann es nicht selbst produzieren, die Zufuhr ist nur durch gesunde Ernährung und durch die Einnahme von Vitamin C möglich. Dabei stellt sich die Frage, welches Vitamin C man nehmen sollte, damit befasst sich auch unser Artikel.

Die Bedeutung von Vitamin C

Vitamin C ist ein licht- und temperaturempfindliches, wasserlösliches Antioxidans, es neutralisiert freie Radikale, mindert so das Risiko von Krebs, Entzündungen und Herz-Kreislauferkrankungen, sowie verlangsamt die Haut- und Zellalterung. Durch Stärkung des Immunsystems schützt Vitamin C vor Infektionen, fördert die Narbenbildung und beschleunigt so die Wundheilung. Vitamin C trägt zur Absorption von Zink, Kalzium, Magnesium und Eisen bei, und verstärkt die wohltuende Wirkung von Folsäure und Vitamin E, außerdem mindert es allergische Reaktionen und senkt den Blutzucker- und Cholesterinspiegel. Vitamin C hilft bei der Entgiftung und verhindert die Aufnahme von Schwermetallen. Es wirkt bei der Hormonsynthese von Nebennierenhormonen und auch bei der Energieproduktion mit.

Verschiedene Arten von Vitamin C

Es gibt natürliches und chemisch hergestelltes Vitamin C. Die chemische Zusammensetzung ist identisch, aber die Struktur ist unterschiedlich. Der Organismus kann das natürliche Vitamin C (L-Ascorbinsäure) im Vergleich zur künstlichen D-Ascorbinsäure viel besser verwerten. Bei der Einnahme von künstlichem Vitamin c werden die Wirkstoffe zur Verwertung aus dem Gewebe des Organismus entnommen. Deshalb sollte man sich lieber für natürliche Vitamin C-Tabletten entscheiden. Die Frage, welches Vitamin C am effektivsten sei, wäre somit eindeutig beantwortet, man kann je nach Geschmack und Preis die Auswahl treffen. Es lohnt sich, Retardpräparate zu nehmen, das Produkt sollte aber keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten. Diese können leider auch bei natürlichen Vitamin C Produkten vorkommen, einige Tabletten sind mit einer Glanzschicht überzogen.  Im Gegensatz zur Pulverform enthalten Vitamin C Tabletten die Wirkstoffe in stabilisierter Form, Retardkapseln (die Wirkstoffe werden langsam freigesetzt) geben Ascorbinsäure ständig ab.   Vitamin C- Pulver kann das nicht bieten.

Verwandte Artikel

Gemeinschaft

BLOG NEWSLETTER

phone

Gesundheitstipps direkt zu Ihrem Mailbox: Für ein gesundheitsbewussteres Leben, abonnieren Sie unseren Blog Newsletter!